Home

Mein einziger Stern

Deutschpop mit Herz

"Für mich bist Du das einzige
was wirklich zählt
Geht überall das Licht aus
bist Du das, was mich hält

Du bist mein einziger Stern
Ist es auch stockdunkel
dein Licht wird mich erhellen"

Ein Stern am Himmel, ein Lichtstrahl der dir den Weg nach hause leuchtet, der letzte Funken Licht in Deinem Herzen...
Ist es eine Frau oder ein Mann oder die Musik?

Im Zeitalter der Do-it-yourself Musiker und Musikerinnen braucht es große Leidenschaft und Leidenswillen, um eine Musik zum Leben und damit zum Strahlen zu bekommen. Das Ergebnis ist aber eine unabhängige, einzigartige und authentische Musik.
Kurz gesagt, sie ist echt und aufrichtig aber auch speziell.

Es ist auch die Art des Hanseatischen Humors, der oft die Besonderheit der Pop- und Rocksongs und der Balladen ausmacht.
Man braucht aber keine Reeperbahn oder gar Drogen, um die zunächst "schnöselig" daher kommenden Texte in ihrer treffenden Ironie zu verstehen. Aber zuhören können muss man schon, denn hier geht es auch um feine Details ohne Dampfhammerrhetorik.

Wie fühlt man sich, wenn man nach Jahren wieder in seine Heimatstadt kommt und zunächst keine großen Worte für die zwiespältigen Gefühle findet (Langenhorn), was passiert, wenn nicht nur der Eisbär schwitzt, sondern ein menschenfressendes Alien auftaut (Das Ding aus dem Eis) oder ist immer Sommerloch, wenn es zu "Meteoritenalarm" kommt?  Ist unsere Mobilität am Ende doch vergleichbar mit den drei Affen - nichts sehen, nichts hören, nichts sagen (Mobile) oder wie fühlt man sich als Partner eines Workaholics (Allein auf der Veranda)?
Diese und ähnliche Fragen des modernen Großstadtmenschen beschäftigt das Repertoire von KUNDEO, wo alleine tanzen gegen Frust hilft (Dann Tanz), "Ein Bier auf Sylt" gegen Fernweh und das "Mondlicht" oft die einzig zu ertragende Lichtquelle darstellt.

Alle diese Themen sind zwar alleine nicht weltbewegend, müssen aber auch mal gesagt sein. Und so heißt das kommende Studioalbum auch "Schall ins All" - eine Metapher auf das Senden von für uns Menschen vielleicht wichtigen Dingen, die für Aliens vielleicht völlig irrrelevant sind. Aber es wird auch darauf abgestellt, dass der Erfolg für DIY-Musiker heute schlecht zu messen ist. Jedenfalls nicht in herkömmlichen Kategorien wie Geld oder Radioplays. Aber "herkömmlich" will KUNDEO eh nicht sein.

KUNDEO ist die Band um den Singer/Songwriter Deo Kundeo aus Hamburg, die sich aufgemacht haben einen eigenständigen Musikstil, handgemacht auf die Bühne zu bringen. Das Instrumentarium reicht von E-Gitarren und Hammond-Orgel zu akustischen Instrumenten wie Melodica, Akkordeon, Mandoline bis zur Dobro. Es gibt Liebeslieder, Rocksongs und eingängigen Pop. Es darf zugehört und getanzt werden.
Die Besetzung ist:

Deo Kundeo (Voc, Keys, Melodica)
Gottfried Koch (E-Git, A-Git, Mandoline, Dobro, BackVoc)
Willi Will (E-Git, A-Git)
Tom Schröder (B)
Jens Laddey (Dr)